01/2015 ‐ 06/2015

Referenzprojekt »da Vinci«

Bahn-Integrationsplattform

da Vinci

Fachliche Analyse

Integration der Fahrplanabfrage der Deutschen Bahn für einen großen Benelux-Bahnanbieter in eine inter­natio­nale Reservierungsplattform für Rail-Provider. Die Platt­form ermöglicht dem Reisebüro-Expedien­ten einen ein­heit­li­chen Zugriff auf alle Prozesse (Shopping, Booking...) ohne spezi­fi­sche Kenntnisse über das System des jeweiligen Rail-Providers.

Schwerpunkt war die fachliche Analyse der beteiligten Prozesse der Deutschen Bahn und der Reservierungs­platt­form für die für die Kundenanbindung relevanten Prozesse.

Nahtlose Integration

Ziel der Integration war die nahtlose Integration des gesamten Verkaufsprozesses (Phase 1: Shopping) des Kunden zunächst über eine Webservice-Schnittstelle (Phase 1) und später direkt in die Webanwendung.

Aufgabe im Teilprojekt

Analyse der benötigten Prozesse und Nachrichten­struk­turen in den Bereichen Shopping und Booking der Deutsche Bahn (NVS) und der Reservierungs­plattform und Integration der kundenspezifischen Abläufe.

Erstellung der fachlichen Spezifikation und eines geeig­neten Mappings zwischen den beteiligten Sys­temen. Präsentation und Übergabe der Ergebnisse an die Implementierung.

Analyse und Erstellung der benötigten Stammdaten für die benötigten Prozesse, Definierung der Prozesse zum Erstellen, Warten und Erweitern der Stammdaten. Be­rei­tstellung von Automatisierungs- und Über­wachungs­werk­zeugen zur Prozessunterstützung.

Technik

Microsoft Office, Microsoft Sharepoint, JIRA, Altova MapForce, Microsoft Visio, C++, C#

Projektgröße

ca. 9 MA (Deutschland), verteilte Entwicklung an drei Standorten: Frankreich, Bangalore und Deutschland, Projektsprache Englisch, Dokumentation Englisch.